Kontakt

Möchten Sie mir halbe Hähnchen oder Bircher Müsli vorbei bringen, den Hund massieren, einen Diwan im Turmzimmer zur Verfügung stellen?  Scheuen Sie sich nicht! Vertrauen Sie Ihrem Impuls, ein guter Mensch sein zu wollen. Sammeln Sie Vorräte für Ihr Karmakonto…

haraldbraun.com

h.braun@t-online.de

0171 / 171 06 45

Advertisements

13 responses to “Kontakt

  • Susanne Fabrizius

    Hallo Cousin!

    Ich bin über Facebook auf dein Projekt „Deutschland umsonst“ aufmerksam geworden. Respekt! Wenn du eine Übernachtungsmöglichkeit in München benötigst dann gib mir einfach Bescheid, ich helfe gerne weiter!
    Ich wohne im Münchner Südwesten, Pasing/Westkreuz – nicht weit weg von einer S-Bahn Richtung Gauting/Ammersee. Frühstück und S-Bahn-Ticket wäre auch noch drin :-))

    Weiterhin viel viel Glück und wenig Blasen an deinen Füßen!
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Harald Braun

      Hey Cousine, schön von dir zu hören. Bislang läuft bei mir alles prima, nichts zu klagen. Sogar meine Füße halten bislang gut durch, blasenfrei. Etwa 65 Kilometer in drei Tagen, na ja, ein Anfang… Dein Angebot ist sehr nett, aber wie du weißt, habe ich ja auch mein Bruderherz samt Familie in München. Und eine S-Bahnkarte dürfte ich nicht mal annehmen – muss alles – außer Innenstadt von Großstädten – selbst erlaufen werden… Wünsche dir einen wunderbaren Sommer, beste Grüße, Harald

  • Dirk und Ira

    Hallo Harald
    Wir haben gerade das Abenteuer Sizilien hinter uns,die Idee war es im Februar schon einmal den Frühling zu geniessen,doch wie so oft im Leben kommt es dann anders
    Am Fuße des Etna´s auf 650 m Höhe hatten wir mit allen Unwettern zu kämpfen,von schwersten Gewittern über Stunden wobei sich unser Wohnwagen bei jedem Donner
    kräftig schüttelte.Wir waren ,wie du siehst mit
    unsere kleinen Hilde(name vom Wohnwagen)ohne Heizung
    hier im wunderschönen Sizilien.Wenn ich dir jetzt noch
    erzähle,das wir einen Monsunregen über 28 Std.,schwere Stürme, kleinere Erdbeben,und einen ständig aktiven Vulkan hatten.Um dem noch einen draufzusetzen,es hat
    hier oben seit 20 Jahren das erste mal geschneit und
    und wir hatten durchschnittlich 8 Grad.Morgens mit eiskaltem Wasser bei 2 Grad duschen. Halleluja .Also „ein wunderbarer Frühling“.In unseren acht Wochen hatten wir
    sechs kühle Sonnentage.Vieleicht tröstet es dich wenn
    du mal eine etwas schwierigere Wanderung hast.
    Ich mit meinem Reuma habe es ja auch geschafft.
    Wir haben Wunderbare Fotos machen können und haben ganz liebe Menschen kennengelernt.Evelina,eine Schweizerin,hat uns in der Einsamkeit,ein wunderbares Grundstück am Etna mit Aussicht aufs Meer,in die Berge und auf den grummelnden Etna für
    unsere Hilde auf lebzeit zur Verfügung gestellt
    Wir hatten trotz aller Umstände eine Wunderbare Zeit.
    Auf deiner Reise kommst du in Bückeburg vorbei,wenn dort die Landpartie stattfindet.Ich würde mich freuen
    wenn wir uns dort sehen,es gibt viel zu erzählen.
    Liebe grüße an Sabine vieleicht treffen wir sie am Wochenende im Lehmweg.
    Gibt es eigentlich einen besonderen Gruß für Wanderer?
    Soweit die Füsse tragen
    Liebe Grüße
    Ira und Dirk

    • Harald Braun

      Hey Ira, hey Dirk, sorry für die späte Antwort, bin gut unterwegs, wie ihr euch vorstellen könnt. Lasst uns im Sommer – dem NACH der Wanderung – mal wieder sehen! Alles Liebe, bis bald, Harald

  • Katja Dornbach

    Hallo Herr Braun!

    Sollte Sie Ihr Weg durch den schönen Rheingau führen, dürfen Sie gerne nach einem freien Zimmer in unserer Pension nachfragen. Frühstücksbüffet würde natürlich auch dazu gehören. Ein, zwei Gläser Wein am Vorabend natürlich auch!

    Gute Reise und viele positive Erlebnisse bei diesem tollen Projekt wünscht Ihnen

    Katja Dornbach

  • Antoinette Schmelter de Escobar

    Hallo Harald!

    Scheint ja gut zu laufen! Was machen Eure sechs Füße? Und der Rest der geschundenen (?) Körper? Was Du schreibst, lässt auf interessante Begegnungen schließen (Röslerhaus!!!).

    Wünsche weiterhin hilfreiche Weggefährten

    Antoinette

    • Harald Braun

      Hey Antoinette, schön von dir zu hören. Mein Körper hält nach inzwischen rund 200 Kilometern noch prima durch, keine Blasen, manchmal ISCH HAB RÜCKEN, aber aushaltbar. Und im Röslerhaus denke ich immer daran, wer mir damals den Tip gab 🙂 Beste Grüße, bis bald mal in echt, Harald

  • Liening-Ewert, Anette

    Lieber Harald, ich bin so stolz auf Dich und ja, das Grinsen auf meinem Gesicht würdest Du gerne sehen. Da Du auf dem Weg nach Stuttgart bist, habe ich an meine Kollegen in der Motorpresse appelliert, ein GUTER TÄTER zu werden und ich hoffe, dass Du eine Einladung für Bett/Dusche/Verpflegung bekommst, toi, toi, toi. Passt gut auf Euch auf und kommt gut voran. Da ich ja häufig zwischen Stuttgart und Ulm herumgekurvt bin, habe ich so richtig schön vor Augen, wie Ihr beiden so durch die Schwäbisch Alp wandert. Eine schöne, lustige Vorstellung. Viele liebe Grüße und bis bald neddel und andreas

  • Karola Bausum

    Hallo, Harald,
    ich habe gerade gelesen (ja klar verfolgen die Bausis mit Interesse und Spannung, wo Du gerade was machst!), dass Paula eine Pause braucht und Du alleine weiterziehen musst. Obwohl sich das schon abgezeichnet hat, als Du mit Paulchen bei uns warst, ist das bestimmt eine Wahnsinns-Umstellung für Dich. Weil Paula eine Seele von Hund ist und wir uns alle ein bißchen in sie verliebt haben (und das Projekt „Hund in der Familie Bausum“ e n d l i c h mal angehen wollen).
    Weil es eben doch einen Unterschied macht, ob sie mitgeht oder man alleine durch die Gegend tapert.
    Und weil es einfach ein Unterschied ist, was der Kopf denkt und der Bauch dazu sagt.
    Wir wünschen Dir gutes Durchhaltevermögen (jawohl, Du schaffst das!!!) und interessante Begegnungen mit netten Menschen, die genügend Ablenkung bieten!
    Von Herzen, die Bausum bunch

    • Harald Braun

      Hey Karola, klar, ich schaff das schon und das Paulchen kommt ja zurück, hoffe ich. Momentan wälzt sie sich wohlig seufzend auf ihrem Prinzessinnen-Kissen, das höre ich jedenfalls von meiner Frau. Möglicherweise sehnt sie sich nicht sooo dringend nach einer Wander-Verlängerung. Ich wünsch euch ein schönes WE, herzliche Grüße aus meiner alten Heimat

  • Nina

    Lieber Harald,
    in Gelsenkirchen wartet ab sofort ein Ehepaar mit einem Gästezimmer. Die Dame des Hauses überlegt jetzt schon, was sie kochen soll.
    Näheres hab ich Dir zu t-online geschickt.
    Liebe Grüße,
    Nina

  • Baja Böckers

    Hallo lieber tapferer Harald,
    wenn du über Coesfeld kommst, würde dir meine Freundin Ingrid ein Bett zur Verfügung stellen – praktisch als ‚danke schön‘ für die Übernachtung 1996 anlässlich unserer Hochzeit damals bei euch im Butenfeld… lang lang ist es her 🙂
    WEITERHIN VIEL SPAß!
    lg Baja

  • Martin Schmitz

    Moin moin,

    In Hamburg wäre dann bei mir auch ein Bettchen und ein leckeres Essen drin. Und ein Stück mitkommen würde ich auch.

    Gruß Martin http://www.strongwalker.blogspot.com martinkommt@web.de

    Martin Schmitz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: